In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Kaufberatung Mixer

Das sollte ein Mixer können!

Mixer

Mixer

Ein leistungsstarker Standmixer kann im Haushalt so einiges erleichtern: Vom Smoothie bis zum Milchshake sind sie leistungsstarke Allrounder und zerkleinern in wenigen Sekunden Obst und Gemüse. Worauf man achten sollte, wenn man langfristig mit dem Mixer zufrieden sein möchte, haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Mixer gibt es zuhauf - auch für den kleinen Geldbeutel. Trotzdem leisten diese billigen Geräte häufig nicht das, was man sich erwünscht und es bleiben grobe Stücke übrig, der Mixer überhitzt schnell und die Klingen werden nach einiger Zeit stumpf. Daher ist es eine Überlegung wert, langfristig zu einem Mixer zu greifen, der Ihre Bedürfnisse besser abdeckt. Dabei ist ein großer Standmixer nicht immer sinnvoll. Gerade wenn man nur für sich allein Smoothies und Salatdressings herstellen möchte, ist 1 Liter Fassungsvermögen mehr als ausreichend. Erst wenn für mehrere Personen etwas hergestellt werden soll, lohnt sich der Griff zu einem größeren Gerät.

Vier Messerflügel für saubere Leistung

Es ist nicht unbedingt nur die reine Wattpower, die bei Mixern für das gleichmäßige Zerkleinern ausschlaggebend ist. Die Anzahl der Messerflügel indiziert dabei, wie stark die Leistung des Mixers tatsächlich ist. Viele günstige Standmixer haben lediglich zwei Messer und liefern damit ein schlechteres Ergebnis ab als jene mit vier oder mehr Klingen. Mehrere Rillen an der Gefäßwand des Mixers sorgen dafür, dass die Zutaten beim Mischen immer wieder nach unten geführt werden und in Bewegung bleiben.

Sonderprogramme für spezielle Zutaten

Je nachdem, was zubereitet werden soll, sind verschiedenen Geschwindigkeiten und Mixprogramme sinnvoll. Nicht alles sollte auf höchster Stufe zubereitet werden, denn einige Speisen brauchen eine langsame, konstante Vermengung, während vor allem grüne Smoothies schnell und auf höchster Stufe verarbeitet werden können. Eine stufenlos einstellbare Geschwindigkeit sorgt dabei für eine einfache Handhabung.

Eis chrushen und gesunde Ernährung

Möchte man zudem Crushed Ice herstellen, sind nicht nur starke Klingen wichtig, sondern eine Stoßfunktion, die schubweise das Eis zerkleinert. So wird es in den idealen Zustand gebracht, da die Eiswürfel sonst zu kleinteilig würden. Das ist für Margaritas oder Frappuccinos durchaus wünschenswert, für Cocktails jedoch nicht brauchbar. Auch bei der Eiscremeherstellung ohne Eismaschine kann nicht jeder Mixer mithalten.

Gerade Menschen, die sich bewusst biologisch und vegan ernähren, wollen häufig so viele Produkte wie möglich selbst herstellen. Dabei kann ein Mixer, der neben grünen Smoothies auch Getreide mahlen und schroten kann und Nüsse problemlos verarbeitet, ein idealer Haushaltshelfer sein. Dafür muss man allerdings schon ziemlich tief in die Tasche greifen und mindestens 500 bis 1000 Euro ausgeben, wenn man auch langfristig keinen Ärger mit dem Mixer haben möchte.

Sicherer Stand ist essentiell

Gerade günstige Geräte müssen häufig mit einer Hand auf dem Deckel bedient werden, da sie sich sonst zu stark bewegen und umfallen könnten. Ein massiver und breiter Sockel verringert dieses Problem und der Mixer kann auch laufen, wenn man kein Auge darauf haben muss. Hat er eine kleine Öffnung, über die man Zutaten nach und nach während des Mixens dazu mischen kann, kann der Mixer laufen, während man die restlichen Zutaten zubereitet. Auch hier sollte alles dichthalten, damit während des Betriebs nichts nach außen gelangt und in der Küche verteilt.