In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Leichtes Bügeln

Faltenfrei ohne Bügeleisen – so geht's

Wäsche
Creative Commons Pixabay

Wäsche

Bügeleisen
Creative Commons Pixabay

Bügeleisen

Wer sich Meditation lieber im Yoga-Studio als daheim vor dem Bügelbrett holt, der kann sich bei faltiger Wäsche auch anders behelfen. Wir haben sechs Tipps für absolute Bügelmuffel.

Immer wieder liest man, Bügeln sei einem meditativen Akt gleichzusetzen und bringt auf einfache und sinnvolle Weise eine ordentliche Portion Entspannung in den Alltag. Es mag ja tatsächlich auch Menschen geben, auf die das wirklich zutrifft. Wenn Sie allerdings zu jener Gruppe Menschen gehören, die für diesen Meditationsakt eigentlich einen Mediator zwischen Ihnen und Ihrem Bügeleisen bräuchten, dann haben wir hier einige Tipps für Sie – nämlich für all jene Fälle in denen sich die Unstimmigkeiten zwischen Ihnen und dem Bügeleisen nicht so einfach beilegen lassen. Natürlich kann es sich bei dringend benötigen Bügel-Alternativen auch um sehr viel weniger emotional aufgeladene Situationen handeln – im Urlaub zum Beispiel oder wenn das Wetter einfach zu schön ist sich hinter einem Wäscheberg zu verstecken. Fest steht jedenfalls, es gibt Alternativen:

Wasserdampf: Wenn der Wäschetrockner zum Bügeleisen wird

Die Wäsche einfach in den Wäschetrockner geben und einen Eiswürfel dazulegen. Den Trockner einschalten und eine Viertelstunde laufen lassen. Der Eiswürfel wird in Wasserdampf umgewandelt und der Trockner übernimmt damit die Funktionen eines Dampfbügeleisens. Die Wäsche sollte danach sofort aus dem Trockner genommen werden, da sich sonst wieder Falten bilden können. Der Trick mit dem Wasserdampf funktioniert übrigens auch, wenn das Kleidungsstück in ein kleines Badezimmer gehängt und die Dusche voll aufgedreht wird.

Muskelkraft statt Schleuderpower

Auf das Bügeln zu verzichten, heißt jedoch nicht, dass man den Nachmittag deshalb faul auf der Couch verbringen kann. Ganz im Gegenteil – die folgende Bügel-Alternative kann ein Arm-Workout im Fitnessstudio ganz passabel ersetzen: Einfach die Schleuderzahl der Waschmaschine auf 800 reduzieren, die noch etwas feuchte Wäsche aus der Trommel nehmen, alle Kräfte bündeln und die Wäsche gründlich ausschütteln. Aufhängen. Fertig.

Der Spray für alle Fälle

Wer es besonders unkompliziert mag, der greift am besten zu Textilfaltensprays, die grundsätzlich in jeder Drogerie erhältlich sein sollten. Einfacher als mit diesen Sprays geht es wohl kaum: Kleidungsstück einfach einsprayen, aufhängen und trocknen lassen. Wer einen solchen Spray gerade nicht nur Hand hat, der kann auch eine Mischung aus Wasser und Weichspüler verwenden. Eine Methode, die sich vor allem auf Reisen auszeichnet.

Glattgeföhnt hält besser

Das Kleidungsstück einfach ein wenig mit Wasser befeuchten und dann die Falten heraus föhnen. Eine praktische Variante für den Urlaub – ein Fön sollte schließlich in jedem Hotelzimmer verfügbar sein.

Essig: Macht saure Bügelmüffel lustig

Drei Teile warmes Wasser und einen Teil Essig in eine Sprühflasche füllen. Das Kleidungsstück dann mit der Mischung besprühen und trocknen lassen. Wer Angst davor hat, damit beim Abendessen einen Tisch für sich alleine zu haben, der sei beruhigt. Das warme Wasser verhindert, dass die Kleidung auch tatsächlich etwas vom Essiggeruch annimmt.

Das Glätteisen geht den Falten an den Kragen

Geht es um Hemdkrägen, muss nicht immer das Bügeleisen ran. Hier können Sie sich auch mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab behelfen. Achten Sie nur darauf, es vorher gut zu reinigen damit später keine Haarpflegeprodukte auf Ihrer Wäsche kleben. Außerdem sollten sie nie zu lange damit an einer Stelle des Kragens bleiben.