In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Magazintext Fasching

Faschingszeit ist Partyzeit – so wird Ihre Party perfekt

Fasching
Pixabay

Fasching

Verkleidungen sind zwar nicht jedermanns und jederfraus Sache – Partys allerdings schon. Die eigene Faschingsparty sollte deshalb perfekt organisiert sein.

Fasching polarisiert. Und das meistens schon während der Kindergarten- und Schulzeit. Während es auf der einen Seite jene Kinder gibt, die sich gar nicht oft genug in ihr Kostüm schmeißen können, gibt es auf der anderen Seite jene, die zu absoluten Faschings- und Kostümverweigerern zu zählen sind. „Ich geh als ich selbst“ hört man von zweiterer Gruppe sehr oft, während die Faschingsfans alles dafür tun würden um voll und ganz in einen anderen Charakter einzutauchen. Auch später – im Erwachsenenalter – ist das noch so. Hier gesellt sich aber noch eine dritte Gruppe dazu – nämlich all jene, die zwar mit Verkleidungen nicht so viel anfangen können, mit Partys dafür aber schon. Weil sich der Freundeskreis meist aus Vertretern und Vertreterinnen aller drei Gruppen zusammensetzt, sollte die geplante Faschingsparty auch möglichst alle zufriedenstellen. Wie das am besten klappt, haben wir hier zusammengefasst.

Die Kulinarik

Ausreichend Snacks und Getränke dürfen natürlich auf keiner Party fehlen. Mit dem Credo „weniger ist mehr“ tut man in erster Linie sich selbst einen großen Gefallen. Anstatt mit Haubenküche aufzutrumpfen, sollten Sie sich lieber auf Fingerfood konzentrieren. Gleiches gilt für die Getränke. Wer Lust hat, bereitet deshalb zwei oder drei Cocktails oder eine Bowle vor. Krapfen – wenn auch in angeheitertem Zustand nicht mehr ganz so einfach essbar – sind natürlich essentieller Teil jeder Faschingsparty. Wichtig: Es sollten genügend Servietten vorhanden sein.

Kostümierung und Deko

Der Gastgeber oder die Gastgeberin sollte sich beim Thema Kostüm natürlich nicht lumpen lassen. Hier sollte, auch auf die Gefahr hin den ein oder anderen Kostümhasser im Freundeskreis damit zu schockieren, schon etwas dicker aufgetragen werden – schließlich ist es Ihnen mit der Faschingsfreude ernst. Im Netz finden sich, zum Beispiel hier, viele nützliche Tipps und Anleitungen wie das Faschingskostüm auch selbstgebastelt zum Hit wird. Gegebenenfalls kann auch ein Thema gewählt werden. Außerdem wichtig: Falls es auch den eingefleischtesten Faschingsmuffeln irgendwann nicht mehr ganz reicht „als man selbst zu gehen“, sollten Sie sich, als Gastgeber oder Gastgeberin, um Reserveaccessoires kümmern – aufklebbare Bärte und Hüte eignen sich hier sehr gut. Bei der Deko gilt vor allem zu Fasching in erster Linie eines: Mehr ist mehr und mehr ist besser! Buntes Dekomaterial fühlt sich gerade zu Fasching in der Wohnung oder im Haus besonders wohl. Den Konfettiregen bereut man zwar am nächsten Tag meistens etwas, in dem Moment als er stattgefunden hat, hat er sich dafür einfach nur richtig angefühlt.

Die Wohnung partyfit machen

Bevor man sich jedoch Gedanken über ausufernde Dekoration macht, sollte die Wohnung partyfit gemacht werden. Das bedeutet: Zerbrechliches oder besonders kostbares muss weg. Das gilt für teure Teppiche genauso wie für edles Porzellan oder seit zehn Generationen weitergegebene Vasen. Damit geht noch ein weiterer Punkt einher: Platz schaffen! Ecken, in denen die Gästeach plaudern, essen und auch tanzen können, sorgen auf jeder Party für gute Stimmung. Apropos tanzen: Mit der richtigen Anlage fühlen sich die Partygäste meistens schneller motiviert das Tanzbein zu schwingen.

Spiele und Co

Wenn der Alkohol doch nicht so verbindend wirkt, wie man sich das vorgestellt hat, müssen Spiele her. Ist die Gruppe überschaubar, eignen sich Spiele wie Activity sehr gut als Eisbrecher. Wenn es die Größe der Räumlichkeiten und die Ohren der Anwesenden zulassen, kann natürlich auch Karaoke ein Riesenspaß sein. Wer eine Spielekonsole zuhause hat, sollte sich deshalb nach dem passenden Karaokespiel umsehen. Nimmt man das mit dem Karneval oder Fasching sehr ernst, darf natürlich auch eines nicht fehlen: Die Krönung des Faschingsprinzen und der Faschingsprinzessin. Um alle Partygäste dafür zu begeistern, bietet sich eine Abstimmung perfekt an.