In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Fit im Alltag

Haushalt ist auch Sport

Wäsche
Creative Commons Pixabay

Wäsche

Haushalt
Creative Commons Pixabay

Haushalt

Haushalt Geschirr
Creative Commons Pixabay

Haushalt Geschirr

Wer sich regelmäßig im Haushalt betätigt, hält nicht nur die Wohnung, sondern auch sich selbst in Form. Haushaltsaktivitäten, wie Staubsaugen, Fenster putzen und Gartenarbeit, lassen nämlich nicht nur Staub und Dreck, sondern auch die Kalorien verschwinden.

Alle Dinge, die nebenbei passieren, geschehen meistens besonders mühelos. Während es also allein schon sehr viel Mühe und Kraft kostet, sich für eine bald stattfindende sportliche Betätigung zu motivieren, die Laufschuhe anzuziehen, eine passende Playlist rauszusuchen und das Haus zu verlassen, purzeln die Kalorien im Haushalt ganz einfach nebenbei. Das Beste daran: Während sich die Kalorien verflüchtigen, verschwinden auch Staub und Dreck. Oder umgekehrt – je nach Blickwinkel. Doch es muss dabei nicht immer gleich der große Frühjahrsputz sein, bei dem sich zwischendurch auch noch ein Schnitzel ausgehen würde und man dabei immer noch ein Minus am Kalorien-Konto verzeichnen könnte. Es reicht schon, sich zwei oder drei Aufgaben im Haushalt vorzunehmen, um auf das notwendige Aktivitätslevel zu kommen und den Besuch im Fitnessstudio erschöpft und beruhigt auf einen anderen Tag zu verschieben.

Purzeln sollten nur die Kalorien

Fenster putzen gehört wohl zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Außerdem ist die Angelegenheit auch nicht ganz ungefährlich und erfordert einige Vorbereitungsmaßnahmen, die man sich nicht zu oft antun möchte. All denen die den Fensterputz gerne vor sich herschieben und nach 3 Mal sprühen und 3 Mal wischen mit dem gestreiften Ergebnis zufrieden sind, sei jedoch gesagt, dass 30 Minuten Fensterputzen 120 Kalorien zum Schmelzen bringt. Achtet man auf ein streifenfreies Ergebnis, kann man, je nach Anzahl der Fenster, mit der doppelten Zeit rechnen.

Staub statt Fett

Auch wenn beim Staubsaugen eigentlich der Staubsauger die meiste Arbeit erledigt, verschwinden auch bei dieser Haushaltsaufgabe nicht nur die Staubwürste hinter dem Sofa, sondern auch die Fettröllchen. Neben der Armmuskulator kräftigt Staubsaugen auch die Rückenmuskeln und sorgt dafür, dass in 30 Minuten 105 Kalorien weggesaugt werden.

Ausgebügelt

Beim Bügeln steht man nur herum? Es mag vielleicht stimmen, dass Bügeln nicht die bewegungsintensivste Haushaltsaufgabe ist, dennoch sollten auch hier die Kalorien – und bestenfalls nicht der Stoff des neuen Pullovers – wegschmelzen. 120 Kalorien gehen dabei drauf. Und das gilt keinesfalls nur für Hemden, bei denen wohl ebenso viele Kalorien nur für den damit verbundenen Ärger verschwinden.

Badezimmer statt Kraftkammer

Fliesen, Armaturen und Spiegel – im Badezimmer gibt es genügend Dinge, die hin und wieder auf Hochglanz gebracht werden müssen. Damit auch Ihre Stirn glänzt – und zwar vor Schweiß – sollten Sie sich speziell in Bad und Küche besonders ins Zeug legen. 150 Kalorien in 30 Minuten müssen erstmal überboten werden.

Fit und aufgeräumt

Egal ob Sie schon lange vorhatten Ihren Kleiderschrank auszumisten oder die überquellende Bücherwand von unnötigem Ballast zu befreien, gerade bei solchen Arbeiten vergeht die Zeit oft viel schneller als man anfangs dachte. Und mit der Zeit verschwinden auch die Kalorien – 200 in nur 30 Minuten nämlich.

Hin und weg

Ein Garten hat sehr viel mit einer Freundschaft gemeinsam. Er kann wunderschön sein, verlangt aber auch nach einer ordentlichen Portion Pflege. Diese gehört bestimmt zu den anstrengendsten Aufgaben im Haushalt. Das Gute daran ist, dass man sich dabei an der frischen Luft befindet und die Lunge nicht mit konzentrierten Mengen von Staub belasten muss. Je nachdem, wie intensiv Sie sich in den Kampf gegen das Unkraut stürzen möchten, verbuchen Sie bei der Gartenabend schnell einmal 250 Kalorien pro halber Stunde.