In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Toaster

Keine Formsache: Nicht nur Eckiges passt in den Toaster

Bagel
Creative Commons Pixabay

Bagel

Toaster
Creative Commons Pixabay

Toaster

Toaster
Creative Commons Pixabay

Toaster

Im Normalfall füttert man den Toaster mit klassischem Toastbrot. Doch auch der größte Freund des normalen Sandwiches hat einmal Lust auf etwas Abwechslung. Gut, dass nicht nur Eckiges in den Toaster passt.

Das Aufgabengebiet des Toasters ist ein sehr klar abgestecktes, weswegen man sich als wahrer Toast-Afficionado sogar ein wenig gegen den anhaltenden Trend der Multifunktionalität auflehnt. Der Toaster hat eine klare Bestimmung und genau das kann im oft sehr ausgefransten, komplizierten Alltag eine angenehme Abwechslung darstellen. Das höchste der Gefühle ist ein am Toaster angebrachter Brötchenaufsatz und der vermag es mitunter nicht einmal wahre Hochgefühle bei seinen Nutzern und Nutzerinnen auszulösen. Eine auf den Punkt getoastete Scheibe guten Sandwichbrots hingegen schon. Doch auch der heftigste Verfechter der Einfachheit hat irgendwann genug von Nutella- und Marmeladetoasts. Wer möchte, tastet und toastet sich dann durch hunderte Rezepte, die Toastbrotscheiben in perfektem Einklang mit Avocados und sämtlichen Vertretern der Klasse "Superfoods" zeigen. Ist diese Veränderung allerdings nicht groß genug, muss nicht der Belag, sondern die Unterlage neu überdacht werden.

Runde Sache – Toaster mit Bagel-Funktion

Auch wenn der Bagel hierzulande noch nicht so wirklich ins Rollen kam, passten sich viele Toaster-Hersteller diesem möglichen Trend an und statteten ihre Geräte mit einer sogenannten Bagel-Funktion aus. Praktisch ist das vor allem dann, wenn man während des sonntäglichen Frühstücksrituals das übliche Toastbrot öfters gegen einen Bagel tauschen möchte. Natürlich könnte man, bei entsprechender Schlitzgröße, die beiden Bagel-Hälften auch einfach in den Toaster schieben. Allerdings sorgt die Bagel-Funktion dafür, dass der Bagel nur im Inneren richtig getoastet wird – damit wird das Innere schön knusprig, der Bagel außen aber nur warm und verbrennt nicht.

Die Sandwichfunktion: Aus zwei mach eins

Wenn statt zwei separater, getoasteter Brotscheiben ein fertiges Sandwich aus dem Toaster kommt, dann hat man sich einen Toaster mit Sandwich-Funktion zugelegt. So können zwei Scheiben Toastbrot, aber auch zwei andere entsprechend dünne Scheiben einer anderen Brotsorte, individuell belegt und dann, mithilfe der passenden Sandwich-Zange, als Ganzes in den Toaster gesteckt werden. Mit dieser Zange nimmt man das Sandwich dann auch wieder heraus. Vor allem Semmeln und andere Brötchen werden damit außen besonders knusprig.

Es muss nicht immer Weißbrot sein

Der duftende, knusprige Laib guten Schwarzbrots, den man sich vergangenen Samstag vom Markt geholt hat, duftet einige Tage später nicht mehr und überzeugt auch nicht mehr durch besondere Knusprigkeit? Ihr Toaster hilft Ihnen aus diesem Dilemma wieder heraus – denn Wegschmeissen ist keine Option. Die einzelnen Scheiben einfach mit etwas Wasser benetzen und sie dann in den Toaster schieben. Individuell belegen und die wiedererlangte Knusprigkeit genießen.

Kein Toast auf das normale Brot!

Einige Zeit wirkte es so, als hätten viele Instagrammer und Foodblogger ihr Brot seltsam orange eingefärbt. Erst beim genaueren Hinsehen offenbarte sich das eigentliche Wesen der getoasteten Scheiben – es handelte sich bei den belegten, orangenen Scheiben gar nicht um Brot, sondern um Süßkartoffeln. Für all jene, die kein Gluten vertragen, eine durchaus ansprechende und einfache Alternative zum klassischen Toastbrot. Ebenso wie herkömmliches Toastbrot auch, lassen sich die getoasteten Scheiben (sie brauchen in etwa 6 bis 8 Minuten im Toaster) süß oder herzhaft belegen. Banane und Nutella, Brie mit Honig oder doch lieber Avocado mit ein wenig Salz und Pfeffer? Ähnlich wie beim Toastbrot liegen hier sämtliche kulinarische Grenzen in weiter Ferne.