In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

DVD-Player Kaufhilfe

So finden Sie den richtigen DVD-Player!

Anschlüsse
Wikimedia Commons

Anschlüsse

DVDs
Pixabay Creative Commons

DVDs

Obwohl Streaming-Dienste nach wie vor boomen, gibt es den DVD-Player immer noch. Neue Modelle werden sogar mit mehr und mehr Zusatzfunktionen ausgestattet. Welche das sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Sämtliche Streaming-Dienste haben es bislang noch nicht geschafft, die DVD umzubringen. Das ist bei der DVD prinzipiell eher schwer, schließlich überzeugt sich auch nach Jahren und unzähligen DVD-Abenden immer noch mit guter Qualität. Damit die schöne DVD-Sammlung nicht einfach so verstaubt, lohnt es sich also immer noch über den Kauf eines DVD-Players nachzudenken. Damit beim Kauf nichts schief geht, empfehlen wir Ihnen sich an die Kaufkriterien unserer Kaufberatung zu halten.

Die richtigen Video- und Soundformate

Sollten Sie vorhaben sich einen neuen DVD-Player zuzulegen, achten Sie unbedingt darauf, dass das neue Gerät unterschiedliche CD- und DVD-Formate erkennt. Spannend ist möglicherweise zum Beispiel auch die Option den DVD-Player zum Abspielen von MP3s zu nutzen. Vorsicht ist bei folgender Überlegung geboten: Ein Player, der zwar MP3-CDs abspielt, kommt nicht automatisch auch mit MP3-DVDs zurecht. Achten Sie außerdem auch darauf, dass Ihr Modell nicht nur einfache Rohlinge (CD-R, DVD-/+R), sondern auch wiederbeschreibbare Rohlinge verarbeiten kann. Wer viel mit Videoformaten zu tun hat, wird außerdem auch nachvollziehen können, dass die Möglichkeit MPEG-4-Formate abzuspielen ein großes Plus bringt.

Die Frage des Upscaling

Besitzen Sie ein Fernsehgerät mit HDTV-Auflösung, zählt auch die Möglichkeit des Upscaling. Dadurch wird es möglich, Filme mit normaler PAL-Auflösung in voller HDTV-Auflösung anzusehen. Um das erlebbar zu machen, ergänzt und errechnet der DVD-Player jene Bildinformationen die noch fehlen.

Die Anschlüsse

Natürlich zählen nicht nur die Funktionen des Geräts, sondern ist es auch wichtig wie das Gerät an ein anderes, wie zum Beispiel den Fernseher angeschlossen werden kann. Zu den Standard-Anschlüssen zählt natürlich der normale Scart-Anschluss mit dem das Gerät an den Fernseher angeschlossen werden kann. Nachfolger der Scart-Buchse ist der HDMI-Anschluss, der Bild und Ton digital überträgt. Wollen Sie überhaupt HDTV nutzen, ist diese Schnittstelle eine Grundvoraussetzung dafür. Auch Analoge Cinch-Anschlüsse für die Tonausgabe können von großem Vorteil sein, darüber lässt sich der DVD-Player mit dem HiFi-Verstärker verbinden, was, bei entsprechend guter Anlage, für deutlich besseren Sound sorgen kann. Auch Steckplätze für Speicherkarten und ein USB-Anschluss können sehr praktisch sein.

Der Sound

Wem Kinosound im Wohnzimmer wichtig ist, sollte auch wissen, dass kein Weg an einem Sounddekoder vorbeiführt. Dieser teilt das Tonsignal in mehrere Kanäle auf, von denen jeder zu einem anderen Lautsprecher führt. Am einfachsten und auch am kostengünstigsten ist es, sich einen DVD-Player mit integriertem Dekoder anzuschaffen. Legen Sie allerdings wirklich großen Wert auf guten Klang, werden Sie mit dieser günstigen Variante vermutlich nicht zufrieden sein. Mit einem AV-Receiver wird hier schon deutlich mehr möglich. Allerdings auch nur dann, wenn die Lautsprecheranlage auch dementsprechend gut ist. Ein externer Dekoder lässt die Klangqualität nochmals erheblich ansteigen.

Zubehör und Mehrwert

Neben den Geräten fürs Wohnzimmer gibt es auch tragbare Geräte – entweder mit oder ohne Display. Letztere haben klar den Vorteil, dass sich damit überall Filme, Serien und Co anschauen lassen. Manche DVD-Player besitzen als zusätzliches Feature auch einen integrierten TV-Tuner, mit dem man ganz einfach auch TV-Programme abrufen kann. Darüber hinaus kann es auch nicht schaden, sich einmal die Fernbedienung ein wenig genauer anzusehen. Sie sollte unbedingt logisch aufgebaut und deshalb auch einfach verständlich sein.