In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Kaufberatung Phablets

Was sollte das ideale Phablet mitbringen?

Phablet
Pixabay Creative Commons

Phablet

Phablet
Pixabay Creative Commons

Phablet

Während Phablets vor ein paar Jahren noch eher ein Nischenprodukt waren, erfreuen sich mittlerweile immer mehr Nutzer an den Hybriden aus Smartphone und Tablet. Vor dem Kauf dieser Kombigeräte gibt es eine Reihe an Faktoren, die Sie beachten sollten.

Die Länge der Bildschirmdiagonale

Das Display eines Phablets ist größer als der eines normalen Smartphones, aber immer noch kleiner als der eines Tablets. Der Übergang zwischen den Gerätetypen ist allerdings fließend, da in den vergangenen Jahren auch gewöhnliche Smartphones immer größer geworden sind. Standardmäßig werden Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 bis 6 Zoll als Phablets bezeichnet.

Auflösung und Abmessungen

Bei der Wahl des richtigen Phablets spielt die Auflösung natürlich eine entscheidende Rolle. Die meisten Geräte überzeugen mit FullHD (1920x1080 Pixel), größere Geräte sogar mit 2560x1440 Pixel. Hier lässt die Bildqualität keine Wünsche mehr offen. Wem die Displayschärfe nicht ganz so wichtig ist, dafür aber auf eine ordentliche Akkuleistung setzen möchte, der ist auch mit 1280x720 Pixel noch gut beraten. Deutlich darunter sollte man sich bei einem Phablet allerdings nicht bewegen, da die Bildqualität sonst zu schlecht würde. Bei den Abmessungen des Phablets ist es in erster Linie wichtig, wie das Gerät in der Hand liegt. Manch ein Modell könnte für etwas kleinere Hände nämlich schon etwas zu groß sein. In der Regel liegen die meisten Geräte zwischen 151 und 160 Millimeter Länge und in der Breite bei etwa 80 Millimeter. Auch das Gewicht ist ein sehr individuelles Kriterium, hier bringen die meisten Modelle etwa 150 bis 200 Gramm auf die Waage.

Prozessor und Arbeitsspeicher

Damit das Phablet so flott läuft, wie Sie sich das wünschen, sollte Ihr Gerät einen ausreichend großen Arbeitsspeicher mitbringen. 2 GB sollten es auf jeden Fall sein, noch etwas stärker sind Geräte ab 3 GB. Je nachdem ob Sie Ihr Phablet für Freizeit oder Arbeit nutzen, lohnt es sich auf den Umfang des Arbeitsspeichers zu achten. Auch der Prozessor sollte genug Leistung im Gepäck haben. Doch gerade hier tut sich im Bereich der Smartphones und Phablets einiges, so dass Geräte mit 4 Prozessorkernen (Quad-Cores) und mehr mittlerweile eher die Regel als die Ausnahme darstellen.

Die Speicherkapazität des Phablets

Die Menge der Daten, die auf das Gerät passen, hängt vom internen Speicher ab. Dieser ist beim Großteil der momentan erhältlichen Modelle zwischen 16 und 64 GB groß. Die Größe des Speichers schlägt sich oftmals deutlich im Preis des Geräts nieder. Es gibt allerdings auch Varianten, die über einen Steckplatz für eine Speicherkarte verfügen, wodurch ein zu kleiner Speicher leicht ausgeglichen werden kann.

Die Kamera

Wie beim normalen Smartphone ist auch beim Phablet vielen Nutzern eine qualitativ hochwertige Kamera sehr wichtig. Das Phablet sollte deshalb eine gute Kamera mit einer Auflösung von mindestens 13 Megapixel haben, damit auch der Spaß des Fotografierens mit dem Phablet nicht verloren geht. Noch bessere Ergebnisse lassen sich erzielen, wenn das Gerät zusätzlich mit Sensor-Funktionen wie Autofokus, Gesichtserkennung, Panorama- und HDR-Aufnahmen ausgestattet wurde.

Wie viele SIM-Karten Slots brauche ich?

Anders als ein Tablet kann ein Phablet natürlich auch als Telefon genutzt werden. Hierfür besitzen die Geräte einen SIM-Karten Slot. Wenn Ihnen ein Slot zu wenig ist, sollten Sie lieber zu einem Gerät mit Dual SIM, also 2 SIM-Karten Slots greifen, mit deren Hilfe Sie zwischen 2 verschiedenen SIM-Karten wechseln können. Es gibt zudem einige Geräte, die über einen microSD-Karten-Slot verfügen, der auch als Steckplatz für eine Nano-SIM-Karte genutzt werden kann.