In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Kaufberatung Wasserkocher

Wie finde ich den perfekten Wasserkocher?

Obwohl jeder Wasserkocher am Ende nur mit Wasser kocht, gibt es auch bei diesen Küchen-Allroundern einige Unterschiede. Es kann daher nicht schaden, sich vor dem Kauf die ein oder andere Frage zum Wunsch-Modell zu stellen.

Die Füllmenge – wie viel Wasser soll hinein?

Um für verschiedene Zwecke Wasser zu erhitzen, ist natürlich vor allem die Füllmenge des Wasserkochers von Bedeutung. Die meisten Wasserkocher, die in der Küche zum Einsatz kommen, weisen eine Füllmenge von etwa 1,5 bis 1,7 Litern auf. Wenn Sie auf der Suche nach einem Campinggerät sind, kann es bei der Füllmenge schon ganz anders aussehen. Hier ist es nicht unüblich, dass die Geräte mit einer Füllmenge von nur einem Liter auskommen müssen. Wichtig ist, dass Modelle mit größerer Füllmenge auch eine entsprechende Leistung aufweisen, da das Aufkochen sonst zu einem längeren Prozedere wird. Wenn Sie Ihr Teewasser optimal und vor allem schnell erhitzen möchten, dann sollten Sie sich deshalb nach einem Wasserkocher mit mindestens 2.200 Watt umsehen.

Teeprogramme und Temperatureinstellungen

Zur Standardausstattung eines guten Wasserkochers zählen auf jeden Fall auch verschiedene Temperatureinstellungen für Temperaturen unter 100 Grad und eine Warmhaltefunktion. Einige Modelle, vor allem jene die zur Herstellung des perfekten Tees konzipiert wurden, wurden mit eigenen Teeprogrammen ausgestattet, die bereits voreingestellt sind und Temperatur und Ziehzeit perfekt auf die gewünschte Teesorte abstimmen.

Das Heizelement

Das Heizelement ist jenes Bauteil, das in der Maschine für die Erhitzung des Wassers zuständig ist. Bei älteren Modellen lag das Heizelement immer frei, wodurch es vermehrt zu Kalkbildung kommen konnte. Diese kann, bei entsprechend großen Mengen, auch gesundheitliche Schäden verursachen. Auch bei aktuell erhältlichen Geräten lohnt es sich vor dem Kauf zu überprüfen, ob die Heizelemente frei liegen oder verdeckt sind. Gerade bei preisgünstigeren Geräten liegt das Heizelement nämlich noch sehr oft frei. Ihrer Gesundheit zuliebe sollten Sie sich allerdings für ein Gerät mit verdecktem Heizelement entscheiden.

Die Füllstandanzeige

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Füllstandanzeige. Diese sollte in Litern angegeben, wie auch gut lesbar sein und sich an der Vorderseite des Geräts befinden. Im Idealfall liegt diese Skala mittig oder auf beiden Seiten des Geräts – so sind weder Links- noch Rechtshänder benachteiligt. Auf jeden Fall lohnt es sich darauf zu achten, dass sich der Wasserkocher leicht reinigen lässt – hier sind besonders eine große Öffnung und ein verdecktes Heizelement von Vorteil.