In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Kaufberatung Flaschenwärmer

Wie finde ich den richtigen Flaschenwärmer?

Flaschenwärmer

Flaschenwärmer

Babynahrung auf die ideale Temperatur zu bringen ist nicht ganz einfach. Ein Flaschenwärmer kann hier Abhilfe leisten. Obwohl sie meist sehr preiswert sind, gibt es doch einige wichtige Dinge zu beachten.

Die unterschiedlichen Heizarten

Die meisten Flaschenwärmer nutzen Wasserdampf oder ein Wasserbad, um Babybrei und Fläschchen zu erwärmen. Hochpreisige Modelle arbeiten hingegen mit Infrarot und versprechen damit eine hygienischere Arbeitsweise. Hier ersparen Sie sich in jedem Fall das Entkalken des Geräts, legen aber auch ein wenig mehr Geld auf den Tisch.

Abschaltautomatik und Kontrollleuchte

Je nachdem für welche Heizart man sich entscheidet, fällt auch die Abschaltautomatik etwas anders aus. Einige Flaschenwärmer schalten sich selbst aus, wenn die Heizplatte die gewünschte Temperatur erreicht hat. Andere richten sich nach der Wassertemperatur oder nach einer Betriebszeit, die zuvor eingestellt wurde. Am praktischsten sind häufig jene Modelle, die nach dem Erhitzen automatisch auf die Warmhaltefunktion umschalten, so muss man nicht überall gleichzeitig sein. Das Gerät sollte außerdem auch mit einer Kontrollleuchte ausgestattet sein, die anzeigt, ob das Gerät noch erhitzt, oder der Vorgang bereits beendet wurde.

Zusätzliche Funktionen und Zubehör

Grundsätzlich sollten Sie sich zunächst die Frage stellen, ob Sie den Flaschenwärmer auch unterwegs, also im Auto, nutzen möchten. In diesem Fall lohnt es sich, nach einem Modell mit Autoadapter für den Zigarettenanzünder zu suchen. Im 12-Volt-Betrieb dauert der Aufwärmprozess allerdings etwas länger. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen, sollten Sie auch ein Auge darauf haben, mit welcher Nahrung das Gerät umgehen kann. Manche Modelle sind nur für Glasbehälter geeignet, andere ausschließlich für Kunststoff. Ist es für Ihren Alltag wichtig auch handelsübliche Brei-Gläser zu erhitzen, dann sollte auch der Flaschenwärmer damit zurechtkommen. Ein großes Zubehörpaket, wie es manche Hersteller mitliefern, ist in der Regel nicht nötig. Eine Zange oder Klammer, mit der Sie das heiße Gefäß aus dem Gerät herausnehmen können, sollte aber unbedingt dabei sein. Im Lieferumfang eines mit Wasser betriebenen Geräts sollte außerdem ein passender Messbecher enthalten sein. Generell sollte Sie beachten, dass Ihre Flaschen auch problemlos in das Gerät passen. Auch wenn es bei den meisten Geräten keine Einschränkungen gibt, lohnt sich ein Vergleich vor dem Kauf.

Welche Temperatureinstellungen und Funktionsprogramme brauche ich?

Hochwertige Flaschenwärmer überzeugen mit mehreren Programmen, die eine besonders sanfte Zubereitung der Babynahrung garantieren. Abgesehen von der Warmhalte-Funktion trumpfen diese Modelle mit unterschiedlichen Wärmestufen auf. Während die Warmhaltefunktion gerade nachts das Leben erleichtert, indem Wasser oder Tee permanent auf der richtigen Temperatur gehalten werfen, sind die Wärmestufen für die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes ideal. Sie ermöglichen es, Nahrung und Milch auf Körpertemperatur zu erwärmen. Andere sind sogar mit einer Express-Funktion ausgerüstet. Eine Auftau-Funktion kann ebenfalls sehr praktisch und zeitsparend sein, vor allem dann, wenn Sie viele Speisen vorkochen und einfrieren möchten.