In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Schallzahnbürsten

Wie funktionieren Schallzahnbürsten und was bringen sie?

Wie funktionieren Schallzahnbürsten?

Wie funktionieren Schallzahnbürsten?

Wir erklären, wie Schallzahnbürsten funktionieren und wozu sie gut sind.

Schallzahnbürsten sind eine besondere Art von elektrischen Zahnbürsten. Im Gegensatz zu herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten – mit rotierenden Bürstenköpfen – muss man sie nur von Zahn zu Zahn bewegen, aber nicht auf und ab. Daher ist ihre Verwendung sehr komfortabel.

Entgegen der geläufigen Annahme werden Zähne bei einer Schallzahnbürste übrigens nicht mit Schall gereinigt. Stattdessen schwingt der Bürstenkopf rauf und runter. Der Name kommt daher, dass diese Art von Zahnbürste durch einen sogenannten Schallwandler angetrieben wird. Das hat den Vorteil, dass so besonders viele Schwingungen erzeugt werden können – rund zehnmal mehr als bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten oder sogar hundertmal mehr als bei einer Handzahnbürste.

Worauf sollte man bei einer Schallzahnbürste achten?

Das Wichtigste bei einer hochwertigen Schallzahnbürste ist die Anzahl der Schwingungen. Hier gibt es Modelle mit 30.000-60.000 Schwingungen pro Minute. Prinzipiell gilt, dass eine Schallzahnbürste mit mehr Schwingungen pro Minute besser ist und schneller und gründlicher reinigt. Theoretisch kann man mit einer Schallzahnbürste mit einer geringeren Anzahl an Schwingungen ebenfalls sehr gute Ergebnisse erlangen, dafür muss man seine Zähne jedoch länger putzen. Mit einer schnelleren Schallzahnbürste reichen zwei Minuten ordentlich putzen aus.

Neben den Schwingungen sollte man unbedingt darauf achten, was es kostet, die Aufsätze nachzukaufen. Denn der größte Preisfaktor bei einer Schallzahnbürste ist nicht das Gerät selbst, sondern das regelmäßige Ersetzen der Zahnbürstenaufsätze.

Abgesehen von diesen beiden Faktoren gibt es nichts, worauf man auf jeden Fall achten sollte. Jedoch gibt es bei manchen Schallzahnbürsten einige Zusatzfeatures, die sich als nützlich erweisen können.

  • Timer: Viele hochwertige Schallzahnbürsten besitzen einen Timer, der seinem Nutzer mitteilt, wann er genug geputzt hat.
  • Druckfunktion: Einige Modelle können Ihnen mitteilen, ob Sie mit der Schallzahnbürste zu fest oder zu schwach auf die Zähne drücken.
  • Smarte Schallzahnbürsten: Besonders fortgeschrittene Modelle kann man auch mit seinem Smartphone verbinden. Das ist gerade für Zahnputzmuffel sinnvoll, da man so regelmäßiges Feedback bekommt, wie gründlich man seine Zähne putzt. Das kann motivieren.
  • Travel Bags: Es erweist sich oftmals als schwierig, die eigene Zahnbürste hygienisch zu verpacken, wenn man verreist. Daher kommen manche Schallzahnbürsten bereits mit einer passenden Reisebox.

Schallzahnbürsten: Vor- und Nachteile

Der größte Vorteil einer Schallzahnbürste ist, dass man sie beim Putzen kaum bewegen muss. Das ist insbesondere angenehm, wenn man abends oder in der Früh müde ist und es an Motivation mangelt. Außerdem muss man sich nur wenig Gedanken darüber machen, ob man auch richtig putzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Schallzahnbürsten durch ihre hohe Anzahl an Schwingungen besonders gründlich putzen. Hierbei sollte allerdings erwähnt werden, dass wissenschaftliche Untersuchen in ihren Meinungen sehr geteilt sind: Einige sehen starke Verbesserungen in der Putzleistung, während andere im Kampf Schallzahnbürste vs. elektrische Zahnbürste mit Rotationskopf keinen Unterschied sehen.

Etwas, das jedoch definitiv einen Vorteil für viele Nutzer darstellt, ist die Form von Schallzahnbürsten. Deren Köpfe sind, anders als bei herkömmlichen elektrische Zahnbürsten, nämlich nicht rund, sondern wie eine Handzahnbürste oval geformt. Somit fällt der Umstieg von einer Handzahnbürste auf eine Schallzahnbürste besonders leicht.

Nachteile von Schallzahnbürsten gibt es nur wenige. Nennenswert ist nur, dass dieser Typ von Zahnbürste normalerweise mit einem höheren Preis verbunden ist. Dabei geht es um Preisspannen von ca. 30 € bis 150 €.

Schallzahnbürste vs. Elektrische vs. Handzahnbürste

Beim Vergleich von Schallzahnbürsten, elektrischen Zahnbürsten mit Rotationskopf und Handzahnbürsten gibt es einen klaren Verlierer: die Handzahnbürste. Auch wenn sie für viele vertraut ist, putzt sie nur suboptimal. Man könnte nun argumentieren, dass sie immerhin günstig ist – doch wenn man einberechnet, dass man so im Schnitt öfters den Zahnarzt aufsuchen muss, stimmt selbst das nicht.

Schallzahnbürsten und elektrische Zahnbürsten mit Rotationskopf sind sich dagegen ähnlicher. Beide besitzen eine hohe Leistung und helfen Ihnen, die Gesundheit Ihrer Zähne effizient und effektiv aufrechtzuerhalten. Da sich Zahnärzte nicht einig sind, ob die zusätzliche Leistung einer Schallzahnbürste einen nachweislichen Effekt hat, ist es hauptsächlich Geschmackssache, für was man sich entscheidet. Man sollte sich also überlegen, welche Bürstenform besser zu einem passt und wie hoch das eigene Budget ist. Denn elektrische Zahnbürsten mit Rotation sind im Schnitt etwas günstiger. Im Gegenzug sind Schallzahnbürsten besser für Zahnputzmuffel geeignet, da man sie – wie bereits erwähnt – weniger bewegen muss. Wer sich dennoch nicht sicher ist, kann sich in unserer Kaufberatung für elektrische Zahnbürsten genauer damit auseinandersetzen.

Andere User interessieren sich gerade für

Bose ® SoundLink on-ear Bluetooth Kopfhörer schwarz ab 175.34 € (Amazon)
Bosch Serie 6 SMS68II00E Spülmaschine Freistehend 13 Maßgedecke A+++ ab 611 € (Amazon)
TFA-Dostmann 35.5010.IT Digitale Wetterstation Grau, Silber ab 47.9 € (Amazon)
Clatronic MWG 786 Mikrowelle /20 L Garraum / 30-Minuten Timer mit Endsignal / 900 Watt... ab 78.11 € (Amazon)
Xiaomi Roborock S6 Roboter-Staubsauger Beutellos Schwarz 0,48 l ab 451 € (alternate)