In wenigen Schritten zum passenden Produkt

so einfach gehts » ?

Kaufberatung Haartrockner

Worauf sollte man beim Föhn-Kauf achten?

Welcher Haarföhn passt zu mir?

Welcher Haarföhn passt zu mir?

Was ist beim Föhn-Kauf wichtig, damit die Haare effizient und schonend getrocknet werden?

Welcher Haartrockner der beste für Sie ist, ist natürlich stark von der Beschaffenheit der Haare, wie auch der momentan getragenen Frisur abhängig. Lockige Haare haben andere Bedürfnisse als glatte. Vor allem feines Haar hat besondere Anforderungen an einen Haartrockner. Trotzdem gibt es einige Dinge, auf die man beim Föhn-Kauf achten sollte. Diese wären:

  • Leistung (Wattzahl) des Föhns
  • Anzahl der Temperaturstufen
  • Ausstattung
  • Ionen-Technologie

Wie viel Leistung benötigt mein Haartrockner?

Da die meisten Menschen chronisch unter Zeitmangel leiden, muss es auch beim Föhnen immer ganz besonders schnell gehen. Ein Föhn mit ausreichender Leistung spart Zeit und Nerven. Sollten Sie sich für einen Haarföhn mit mindestens 2000 Watt entscheiden, wie sie auch Friseure gerne benutzen, werden Sie schnell bemerken, dass auch lange Haare in kürzester Zeit trocken sind. Doch auch mit 1800 Watt sind Sie gut beraten und Ihr Nervenkostüm noch keineswegs strapaziert. Insgesamt gilt jedoch, dass die Balance zwischen Motor und Gebläse stimmen muss, weil nur so ein wohltemperierter und starker Luftstrom entstehen kann. Wenn diese beiden Faktoren gut aufeinander abgestimmt sind, ist es nachrangig, ob das Gerät 2000 oder 2200 Watt besitzt.

Welche Temperatur- und Gebläsestufen sind notwendig?

Bei modernen Haartrocknern lassen sich Temperatur und Gebläse unabhängig voneinander steuern. Gängig sind 2 bis 3 unterschiedliche Gebläse- und Temperaturstufen. Somit kann man die Hitze und das Gebläse des Föhns an die Haare oder das gewünschte Styling anpassen. Wer nach noch mehr Kontrolle sucht, findet auch Haartrockner mit mehr Stufen. Zusätzlich sollte ein guter Föhn auch noch eine Kaltstufe besitzen, mit der bereits gestylte Haarsträhnen fixiert werden können.

Ausstattung

Auch die Ausstattungsmerkmale spielen eine entscheidende Rolle. Vieles ist im Lieferumfang des Geräts enthalten, doch nicht immer. Sie sollten darauf achten, dass alle Extras, die Sie sich wünschen, – wie Aufsätze, Aufhängeösen & Co. – bereits inkludiert sind, denn kompatibles Zubehör zu finden, kann sich manchmal als schwierig erweisen.

Aufsätze

Je nachdem welche Bedürfnisse Sie an Ihren neuen Föhn stellen, sollten Sie sich im Vorfeld bereits danach erkundigen, welche zusätzlichen Aufsätze Sie noch benötigen. Im Lieferumfang der meisten Geräte befindet sich zumindest ein Diffusor-Aufsatz, der für eine Streuung des Heißluftstrahls und damit gleichzeitig für mehr Volumen sorgt. Auch eine Ondulierdüse findet sich meistens in der Packung, die eine Ausrichtung und Verengung des aus dem Föhn tretenden Heißluftstrahls bewirkt. Damit können die Haare gezielt geglättet und geformt werden. Bei einigen wenigen Modellen sind außerdem auch mehrere Lockenstab- und Bürstenaufsätze enthalten, die das Formen der Haare während des Föhnens erleichtern sollen.

Kabellänge

Vor dem Kauf sollten Sie auch nicht darauf vergessen, die Kabellänge Ihres Wunsch-Geräts zu überprüfen. Hin und wieder kommt es schließlich vor, dass Steckdose und Spiegel ein wenig weiter auseinander liegen. Für solche Fälle sollte man darauf achten, dass die Kabellänge 2,75 bis 3 Meter beträgt. Der Stecker für die Steckdose ist im Idealfall ein sogenannter Schuko-Stecker, da schmale Stecker für das beim Föhnen auftretende Bewegungsausmaß häufig zu instabil sind.

Aufhängeöse

Äußerst praktisch und platzsparend sind Haartrockner, die über eine Aufhängeöse verfügen, mit der sie ganz einfach auf einem Haken platziert werden können. Damit müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, wo das Gerät seinen Platz finden kann und es keinen wertvollen Platz im Badezimmerschrank wegnimmt.

Was hat es mit der Ionen-Technologie auf sich?

Mittlerweile scheint es so, als würde jeder zweite Föhn mit der sogenannten Ionen-Technologie arbeiten. Doch nur wenige Konsumenten wissen, was tatsächlich hinter dieser Technologie steckt. Ionen-Haartrockner funktionieren, genauso wie gewöhnliche Haartrockner, indem sie Luft ansaugen und diese in heiße Föhnluft verwandeln. Allerdings lädt der Ionen-Haartrockner die angesaugte Luft negativ auf und verwandelt sie so in Ionen. Die ionisierte Luft, die dann aus dem Haartrockner strömt, sorgt dafür, dass sich die Haare nicht statisch aufladen. Professionelle Ionen-Haartrockner geben häufig 1,5 Millionen Ionen pro Quadratzentimeter ab – je höher diese Menge ist, desto antistatischer ist der Effekt auf das Haar. Bei widerspenstigen Haaren kann das ein echter Segen sein.